zur Navigation springen


Dunkelfeld-Mikroskopie

Mit dieser speziellen Technik der Licht­mikroskopie wird es durch die Umlenkung des Lichtes möglich, auch transparente und kontrast­arme Objekte sichtbar zu machen, auch ohne vorherige Einfärbung, also z.B. in einem Tropfen lebenden Blutes.

So können unter­schiedliche Zustände und "Verhaltens­weisen" der roten Blutzellen wie z.B. das so genannte "Geldrollen-Phäno­men" (siehe Abb.) beobachtet werden. Außerdem werden durch diese Technik auch im Blut lebende Mikro­organismen sichtbar.

Aus dem Zustand der Blut­zellen und dem Verhalten und Entwicklungs­grad der Mikro­organismen lassen sich Rück­schlüsse auf den Zustand der Immun­reaktions­fähigkeit des Körpers ziehen.